Dienstunfähigkeitsversicherung für Polizisten

Dienstunfähigkeitsversicherung für Polizisten

Eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Polizisten ist deshalb so wichtig, da kaum eine andere Berufsgruppe in ihrem Job so unterschiedlichen und extremen Situationen ausgesetzt ist, wie es Polizisten sind.

Außerdem stellt sich die Frage, welche Absicherung bei Dienstunfähigkeit durch den Dienstherrn besteht.

Beamtenanwärter bzw. Beamte auf Widerruf werden im Falle einer Dienstunfähigkeit aus dem Beamtenverhältnis entlassen und in der Gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert. Wenn die dortigen Wartezeiten erfüllt sind könnte man Anspruch auf Erwerbsminderungsrente haben. Sind die Wartezeiten nicht erfüllt, dann bleibt einem nur Arbeitslosengeld II (Hartz IV). (zum Erwerbsminderungsrechner)

Für Beamte auf Probe (Probezeit dauert gem. BeamtStG zwischen 6 Monaten und 5 Jahren, i. d. R. 3 Jahre) ist die Situation etwas besser. Allerdings besteht auch hier für die Polizeibeamten ein großes Risiko. Nur wenn die dienstliche Tätigkeit ohne grobes Verschulden des Polizeibeamten zur Dienstunfähigkeit führt, nur dann kann ein Polizeibeamter auf Probe in den Ruhestand versetzt werden. Ist eine der Voraussetzungen (z. B. bei Dienstunfähigkeit durch einen privaten
Unfall)  nicht gegeben, dann wird der Polizeibeamte auf Probe ebenfalls aus dem Dienstverhältnis entlassen und in der Gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert. Sollte der Beamte auf Probe in den Ruhestand versetzt werden, so erhält er eine Ruhegehalt.  (zum Ruhegehaltsrechner)

Ein voller Schutz auf Dienstunfähigkeit Versicherung für Polizisten bzw. Polizeibeamte besteht nur bei Beamten auf Lebenszeit. Wenn ein Polizeibeamter auf Lebenszeit dienstunfähig wird, dann wir er in den Ruhestand versetzt und erhält ein entsprechendes Ruhegehalt. (zum Ruhegehaltsrechner)

Für Beamte auf Widerruf besteht keine, für Beamte auf Probe zumindest unter bestimmten Voraussetzungen und nur für Beamte auf Lebenszeit besteht die Möglichkeit wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt zu werden.

Wir unterstützen Sie dabei Ihre persönliche Versorgungslücke herauszufinden und helfen Ihnen dabei diese zu schließen.

Diese Seite weiterempfehlen per

Dienstunfähigkeitsversicherung – Was ist das?

Was ist eigentlich eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Polizisten?

Eine Dienstunfähigkeitsversicherung ist ein privatrechtlicher Vertrag zwischen einem Versicherungsunternehmen und einem Beamten. In diesem wird vereinbart, dass das Versicherungsunternehmen dem Beamten eine monatliche Rente zahlt, wenn dieser durch den Dienstherrn für dienstunfähig erklärt wird. Die Rentenhöhe und die Laufzeiten können dabei frei gewählt werden. Wartezeiten aus dem Beamtenrecht bzw. aus der Gesetzlichen Rentenversicherung, sowie evtl. Versorgungen durch den Dienstherrn sind dabei unerheblich.

Eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Polizisten schützt den Polizisten vor dem finanziellen Risiko bei Eintritt der Dienstunfähigkeit.

Diese Seite weiterempfehlen per

POLIZEI-Versicherungsmakler klärt auf: Dienstunfähigkeitsversicherung für Polizisten

Gerne erstellen wir Ihnen kostenlos Ihr persönliches Angebot!

Diese Seite weiterempfehlen per

Dienstunfähigkeitsversicherung – Gewerkschaften

Welche Versicherungs-Tarife bzw. Kooperationen bieten die Gewerkschaften?

Menü